Ciampedie-Rosengarten: ein Paradies der Natur

Viele werden bereits Ciampedie Rosengarten kennen, ein Platz im Herzen der zerklüfteten Berge, die direkt hinter dem Alpine Touring Hotel befinden!

Ciampedie ist ein malerisches Plateau mit herrlichem Blick auf dem Val di Fassa und den Dolomiten, und ist der Haupteingang zu einer vielfältigen Auswahl in Wanderungen. Einige Wege, wie derjenige, der zu Gardeccia geht, sind wirklich für alle, tragfähig auch mit dem Kinderwagen. Ciampedie ist  aber  auch der Ausgangspunkt für mehrere Tage Trekking, Klettern und Klettersteig.

Die Bergen sind ja wohl beruehmt und  erfordern keine große Beschreibungen wie Roda de Vael, Cima Catinaccio, Scaliaret, Torri del Vajolet, Kesselkogel, Cigolade, Mugoni, Dirupi Larsec …

Ciampedie ist ein schöner Ort auch nur für Entspannung, Sonnenbaden, nur die Aussicht genießen und einige typische Gerichte in einem der vielen Schutzhütten kosten. Für die Kinder gibt es auch einen schönen Park und spezielle Routen mit  regelmäßig geführten Wanderungen sowie die brandneue Fly-Linie für Jung und Alt.

Um Ciampedie zu erreichen gibt es  es die  Seilbahn in Vigo di Fassa, die in drei Minuten  auf 2000 Meter bringt. Normalerweise gibt auch ein Sessellift von Pera, aber jetzt wird gerade eine neue Anlage gebaut

Falls man Ciampedie zu Fuss gehen will,  gibt es viele Wege in den Wäldern, neben der Skipiste, die das Dorf von Vigo mit Ciampedie verbinden, durch die man das Plateau erreichen kann. Es ist nicht ungewöhnlich, einige Tiere zu sehen, auch aus dem Kabel, wie Hirsche, Mufflons und Gämsen.

Uns gefaellt sehr dieser Ort, der sich  direkt hinter dem Hotel befindet und wir laufen oft den Weg 544 und 544B  die bei Ankunft der Seilbahn  bringen. Der Aufstieg ist ziemlich steil mit einem Höhenunterschied von etwa 600 m, aber ohne technische Schwierigkeiten und macht Spaß auch mit den Huenden. Es ist schwierig, viele Leute zu treffen, und Sie können den Wald und seine Bewohner und Farben genießen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Leave a Comment